Doppelmord Mistelbach: Prozess wird nach fast zwei Wochen Pause fortgesetzt

Fast zwei Wochen war Pause – jetzt wird der Prozess zum Doppelmord in Mistelbach wieder weiter geführt. Morgen (10.11.) und am Freitag stehen der sechste und siebte von insgesamt 16 Verhandlungstagen an. Die Justiz teilt dazu lediglich mit, dass die Sitzungen bisher planmäßig verlaufen.

Das Landgericht in Bayreuth bleibt seiner Linie treu. Es soll nichts nach außen dringen vom Mordprozess. Zu tun hat das mit der besonderen Schutzwürdigkeit und der psychischen Verfassung der beiden jungen Angeklagten. Erst zum Urteil, das kurz vor dem vierten Advent verkündet werden soll, sind Medien zur Beobachtung wieder zugelassen. Die Auskunft aber, dass alles planmäßig verlaufe, deutet zumindest darauf hin, dass es keine großen Überraschungen bei diesem Prozess gibt.

hm