© dpa

Diese Geschäfte bleiben trotz Katastrophenfall immer geöffnet!

Die Maßnahmen für das öffentliche Leben sind sehr einschneidend. Nachdem Markus Söder für Bayern den Katastrophenfall ausgerufen hat, müssen einige Geschäfte schließen. Und zwar die, die nicht für den täglichen Grundbedarf wichtig sind. Sabine Köppel vom Einzelhandelsverband hat eine Übersicht über alles was geschlossen oder geöffnet hat:

Geöffnet haben ab Mittwoch weiterhin alle Lebensmittelbetriebe, Apotheken, Getränkemärkte und Drogeriemärkte. Selbstverständlich wird auch an die Haustiere gedacht. Die Geschäfte für Tiernahrung und Tierzubehör dürfen öffnen. Genauso wie Optiker und Hörgeräte, die ja zur medizinischen Versorgung dienen. Auch die Sanitätshäuser bleiben offen. Bau- und Gartenmärkte auch. Reinigungen, um eventuell Hygienemaßnahmen durchzuführen. Tanken dürfen Sie weiterhin. Die Banken bleiben offen, die Post und natürlich funktioniert auch noch der Onlinehandel.

tb