Das Catering bei den Festspielen 2022

Am Montag gehen sie wieder los: Die Bayreuther Festspiele. Neben der Musik und den prominenten Gästen ist das Catering ein großes Thema. Dieses Jahr versorgt das Bayreuther Catering-Unternehmen „Wahnfood“ zum ersten Mal die Festspiel-Gäste. Wahnfood möchte den Gästen eine Menge an Optionen anbieten. Neben der Green Hill Kitchen wird es einen Champagner-Garten geben. Obwohl in der Gastronomie großer Mitarbeitermangel herrscht, hatte Wahnfood keine Probleme Mitarbeiter zu finden. Wahnfood Geschäftsführer Axel Gottstein:

„Letztendlich haben wir den Vorteil, dass die Festspiele nur über mehrere Wochen gehen. Es ist immer leichter für Schüler und Studenten, in ihren Ferien zu arbeiten. In der Gastronomie sieht es ganz anders aus. Das ist eine Katastrophe. Das wissen wir auch. Aber für uns als Soul-Veranstaltung über den Sommer hinaus ist es uns leichter gefallen“.

Wahnfood verköstigt die Festspielgäste in den Pausen rechts neben dem Festspielhaus im Catering-Pavillon.

jh