Damit Kinder nicht die Krise kriegen!

Vor zwei Monaten war die Welt noch eine andere. Seit Wochen sitzen die Meisten nun zu Hause und vor allem für die Kinder ist diese neue Situation teilweise ganz schön überfordernd. Gut, dass zum Beispiel Unternehmen wie Vedes und deren Partner für unsere Kids kreative und gute Ideen haben.

Das Beste aus der Situation machen

Momentan verbringen wir so viel Zeit zuhause wie noch nie! Da heißt es einfach: das Beste aus der Situation machen und die Zeit als Familie nutzen. Zum Beispiel beim gemütlichen Spieleabend! Und damit es garantiert nicht langweilig wird, kann man jetzt ganz einfach von zuhause aus Spiele-Nachschub bestellen und gleichzeitig lokale Geschäfte unterstützen.

Gemütlicher Spieleabend mit der Familie

„Gerade jetzt dürfen unsere Kinder zu Hause nicht die Krise kriegen“, sagt Vedes Geschäftsführer Patrick Gottesleben.In dieser Zeit sorgt das gemeinsame Spielen am Familientisch für gute Stimmung! Zum Beispiel mit den Klassikern Monopoly und Risiko von unserem Partner Hasbro Gaming. Und für die Kleinen ist Knete eine tolle Sache. Play Doh bietet da viele kreative Varianten. Aber solche Spiele wie üblich im Geschäft zu kaufen, ist natürlich aktuell nicht möglich. Deshalb haben wir extra eine Spielzeug-Hotline (0911 480-810) eingerichtet, wo wir Kunden direkt zu einem eigenständigen, lokalen Spielzeuggeschäft per Telefon weiterleiten und Sie ihre Bestellung aufgeben können. Die Händler liefern dann oftmals selber aus oder nutzen einen Paketdienstleister. Und wo es erlaubt ist, können Sie auch direkt vor Ort kontaktlos Abholen.“

So wird’s zuhause nicht langweilig

„Unser Vedes-Partner Lego hat sich etwas ganz Tolles einfallen lassen“, erzählt Patrick Gottesleben. „In der Kampagne ‚Bau mit uns‘, stellt Lego im Internet Ideen oder Aufgaben vor, die man dann zu Hause mit seinen Legosteinen nachbauen kann. Oder: Wer selbst was richtig Cooles gebaut hat, kann das natürlich über den Hashtag #letsbuilttogether oder #baumituns mit allen Legofans teilen! So wird’s zu Hause bestimmt nicht langweilig.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der VEDES AG

Weiterführende Informationen

finden Sie unter http://www.vedes.com