© Jan Woitas

Chemnitzer FC bleibt sieglos und Vorletzter

München (dpa) – Der Chemnitzer FC wartet weiter auf den ersten Sieg in der 3. Fußball-Liga und steckt im Tabellenkeller fest. Der Aufsteiger holte am Samstag trotz Führung beim FC Bayern München II nur ein 2:2 (0:0), sicherte sich vor 2114 Zuschauern aber immerhin im dritten Auswärtsspiel den ersten Punkt in der Fremde. Nach dem Tor von Daniel Bohl (48.) drehten Leon Dajaku (54.) und Jannik Rochelt (64.) das Spiel zugunsten der Bayern, ehe Davud Tuma (85.) doch noch ausglich. Mit nur drei Punkten aus sechs Spielen bleibt Chemnitz Vorletzter.

Dabei sah es nach einer torlosen ersten Halbzeit zunächst gut aus. Eine Flanke von Paul Milde nutzte Bohl mit einem Schuss ins linke Eck zur Führung. Dann schlief die CFC-Abwehr jedoch zweimal Sarpreet Singh hebelte mit einem Pass die gesamte Verteidigung aus, Dajaku schloss aus spitzem Winkel ab. Joker Rochelt stand im Strafraum völlig frei, verwertete das Zuspiel von Kwasi Okyere Wriedt mühelos. Der ebenfalls eingewechselte Tuma versenkte kurz vor Schluss einen strammen Linksschuss in der kurzen Ecke.