© dpa

Blick aufs Handy – Unfall

Auch wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte die Finger besser vom Handy lassen. Das hat ein 21-jähriger Radler aus Goldkronach am Sonntag (9.6.) schmerzlich zu spüren bekommen. Er war mit seinem Fahrrad auf der Straße zwischen Neudorf und Doebitsch unterwegs. Wie die Polizei berichtet, soll er unter der Fahrt mit seinem Mobiltelefon hantiert haben. Deshalb sei er zu weit nach links gekommen und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der Fahrer hatte offenbar nicht mehr reagieren können. Der Radler hatte Glück: zwar stürzte er, zog sich den Angaben zufolge aber nur leichte Verletzungen zu. Möglicherweise hat der Unfall für den 21-Jährigen aber noch rechtliche Konsequenzen.

mso