Der damalige Papst Benedikt XVI. grüßt eine jubelnde Menge., © Domenico Stinellis/AP/dpa/Archiv

Bischof Meier zu Benedikt: Immenses und kostbares Lebenswerk

Mit «Trauer und Betroffenheit» hat der Augsburger Bischof Bertram Meier auf die Nachricht vom Tod des emeritierten Papstes Benedikt XVI. reagiert. «Ich verneige mich vor dem immensen und kostbaren Lebenswerk», schrieb er am Samstag. Er sei sich sicher, so der Bischof über Benedikt, «dass die theologischen Bögen, die er spannte, einen Horizont des Lichtes eröffnen, das mit einem gewissen zeitlichen Abstand auch die Schatten überstrahlt, die in den letzten Monaten auf sein Wirken gefallen sind». Er sei zuversichtlich, dass Joseph Ratzinger als einer der großen Theologen auf dem Stuhl Petri Kirchengeschichte geschrieben habe.

Weiter schrieb der Bischof: «Joseph Ratzingers Maßanzug war der des Theologen, und dieses Charisma brachte er an allen Stationen seines Wirkens ein: als Professor für Fundamentaltheologie und Dogmatik, im Kardinalsrang als Erzbischof in unserer Metropolie München und Freising sowie als Präfekt der Glaubenskongregation und schließlich als Papst.» Es sei für Joseph Ratzinger wohl durchaus herausfordernd und spannend gewesen, sein eigenes Profil als wissenschaftlicher Theologe zurückzustellen und in das Wir der Gesamtkirche zu integrieren, die Einheit und Vielfalt zusammenbringen müsse.