© dpa

Bevölkerung in Bayern wächst durch Ukraine Krieg – Stadt Bayreuth verzeichnet Rückgang

Bayerische Bevölkerung wächst durch Zuzüge aus der Ukraine. Das meldet das bayerische Landesamt für Statistik. Im ersten Quartal 2022 verzeichnet der Freistaat 92.700 mehr Einwohner. Das ist der stärkste Anstieg in einem Quartal seit 1971, als zum ersten Mal quartalsweise berechnet wurde.

Der Bevölkerungsanstieg hat einen direkten Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. So steigt die Zahl der in Bayern lebenden ukrainischen Staatsangehörigen um rund 20.000 auf etwa 107.000 an. Auch im Landkreis Bayreuth ist die Bevölkerung um rund 1.000 Menschen auf etwa 104.000 angestiegen. Die Stadt Bayreuth geht allerdings gegen den Trend, dort wohnen mit rund 73.700 fast 200 Menschen weniger als zum Jahresende.

Zum 31. März leben in Bayern rund 13,27 Millionen Menschen. In Oberfranken sind es etwas mehr als 1 Millionen Einwohner.

sir