© Kurier

Bei Cherry in Auerbach bangen Beschäftigte um ihren Arbeitsplatz

Beim Elektronikhersteller Cherry in Auerbach bahnen sich Entlassungen an. Wie der Kurier berichtet, hat das Unternehmen angekündigt, seine „Produktionskapazitäten der weltweit aktuell schwierigen Wirtschaftslage anzupassen“. Im Gespräch sei der Abbau von etwa 50 Stellen in der Produktion, im Lager und in der Instandhaltung. Cherry arbeite an einer sozial verträglichen Lösung mit Interessenausgleich und Sozialplan. Die Belegschaft habe laut Betriebsrat bereits eine „erste allgemeine Information“ erhalten. Die Mitarbeiter in den betroffenen Bereichen seien angespannt und verunsichert. Bei Cherry in Auerbach sind aktuell etwa 350 Mitarbeiter beschäftigt. Weltweit sind bei dem Unternehmen rund 550 Leute tätig.

mso