© Nordbayerischer Kurier

Bayreuther Studentenalltag soll sportlicher werden

Jetzt wird es sportlich an der Uni Bayreuth. Als Teil des Projekts „Smart Moving“ will die Hochschule mehr Bewegung in den Alltag der Studenten bringen, die die meiste Zeit im Sitzen verbringen.

Schon seit Juni wird der Studentenalltag in Bayreuth genaustens unter die Lupe genommen, um herauszufinden, wie viel sich die Studenten zwischen den Vorlesungen und dem Lernen bewegen. Heraus kam: Natürlich zu wenig! Deshalb durften die Studenten jetzt kreativ werden und bei einem Ideenwettbewerb ihre Vorschläge für mehr Bewegung auf dem Campus einreichen. Aus den 43 eingereichten Ideen werden jetzt die rausgesucht, die am besten realisierbar sind und dann geht’s an die Umsetzung. Zum Beispiel könnten bald Aufkleber auf dem gesamten Campusgelände anzeigen, wie viele Schritte man von der Mensa bis zum Vorlesungssaal gemacht hat.

isi