© Oliver Riess

Bayreuther Gemeinschaft will beim Wohnungsmarkt den “Zehnten“ einführen

Wie kann man in Bayreuth mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen? Mit einem ungewöhnlichen Antrag im Rathaus macht jetzt die Bayreuther Gemeinschaft auf sich aufmerksam. Bau-Unternehmer sollen bei der Errichtung größerer Wohnanlagen dazu verpflichtet werden, jede zehnte Wohnung als Sozialwohnung anzubieten.

Man ist ein bisschen an den „Zehnten“ erinnert – an die Zwangsabgabe von Bauern im Mittelalter. Im Jahr 2019 müssen sich jetzt vielleicht die Wohnungsbaugesellschaften mit so etwas beschäftigen. Die BG möchte geprüft wissen, ob das Rathaus anordnen kann: wer im großen Stil in Bayreuth baut, soll jede zehnte Wohnung für Einkommensschwache reservieren. Der Antrag wird demnächst im Stadtrat bestimmt für eine hörenswerte Diskussion sorgen.

hm