© dpa

Bayreuther Gemeinschaft fordert Hilfe für Einzelhandel

Der Bayreuther Einzelhandel steht vor immer größer werdenden Sorgen. Die Pandemie und der Lockdown könnten viele Existenzen zerstören. Die Stadt Bayreuth hat schon mit Beginn der Pandemie im März 2020 dem Einzelhandel geholfen. Zum Beispiel indem die Gewerbesteuer gestundet wurde, keine Sondernutzungsgebühren für Einzelhandel und Gastronomie, Erlass von Standgebühren, Gestattung der Einfahrt in die Fußgängerzone usw. Jetzt will die Bayreuther Gemeinschaft ein erneutes Spitzengespräch, um nach Lösungen zu suchen und eventuell noch mehr Hilfe zu leisten. Eingeladen wären die Vertreter des Bayreuther Einzelhandels, Vertreter der Stadtverwaltung und Vertreter der Stadtratsfraktionen.

tb