© Nordbayerischer Kurier

Bayreuth will sich als Kultur-Standort profilieren

Im Bayreuther Rathaus wird am Freitagnachmittag (14.09.) der neue städtische Kulturentwicklungsplan vorgestellt. Erarbeitet hat ihn Universitätsprofessor Manfred Miosga. Der Kulturentwicklungsplan enthält feste Grundsätze zur Kulturpolitik in Bayreuth und beschreibt Ziele und Massnahmen für die kommenden Jahre. Kernpunkte sind nach Mainwelle-Informationen, dass die Kultur künftig feste und sichere Zuschüsse im Haushalt erhalten soll und auch ein kommunaler Kulturfonds eingerichtet werden soll. Darüber hinaus soll das Kulturmarketing verbessert und das Management der Stadthalle professionalisiert werden.