Bayreuth-Medaille in Gold für Oswald Georg Bauer

Der frühere Pressesprecher der Bayreuther Festspiele, Oswald Georg Bauer, wird heute (16.5.) mit der Bayreuth-Medaille in Gold geehrt. Er kennt den Grünen Hügel wie kein anderer. Bauer war ein enger Mitarbeiter von Wolfgang Wagner. 1989 hat er begonnen, die Geschichte der Richard-Wagner-Festspiele aufzuschreiben. Am Ende stand ein Gesamtwerk, zwei Bände hat das enzyklopische Werk. Oswald Georg Bauer hat damit eine Lücke gefüllt, denn bis dahin gab es kein umfassendes Werk zur Geschichte der Bayreuther Festspiele. Auf 1.450 illustrierten Seiten finden sich erste Ideen des weltberühmten Komponisten, der Bau des Festspielhauses und die ersten Festspiele auf dem Grünen Hügel. Nicht zuletzt wegen seiner langjährigen Forschungen erhält der Autor Oswald Georg Bauer am Nachmittag die hohe Auszeichnung der Stadt Bayreuth.

stk