Bayreuth führt die sarglose Bestattung ein

Bayern gehört seit Frühjahr zu den Bundesländern, die die Sargpflicht aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen gelockert haben. Darauf hat jetzt auch das Bayreuther Rathaus reagiert. Der Hauptausschuss des Stadtrats genehmigte einstimmig die Einführung der sarglosen Bestattung am Südfriedhof. Damit kann bei Begräbnissen nun auch ein vom Material her geeignetes Leichentuch verwendet werden. Eine sarglose Bestattung aus religiösen Gründen erfolgt nach Mitteilung der Stadtverwaltung vor allem bei der Glaubensrichtung des Islam. Unter den Antragsstellern befand sich auch der türkischstämmige Stadtrat Hali Tasdelen.

hm