„Bayreuth Boostert“: 1.000 Impflinge an einem Tag – 41.000 Euro Spende

Über 1.000 Menschen an einem Tag impfen. Dieses sportliche Ziel hat das Team der Aktion Bayreuth Boostert im vergangenen November geschafft. Das Besondere ist zusätzlich, dass der gesamte Erlös dieses Tages an die Bayreuther Tafel und das Heilpädagogische Zentrum Bayreuth geht und das sind insgesamt 41.000 Euro! Initiiert haben die Aktion die Kardiologie Praxis Dr. Schulte und der Kinderarztpraxis Dr. Wölfel. Marco Wölfel:

„Wir haben den kompletten Erlös, den die Arztpraxen, in denen es durchgeführt worden ist, von der Kassenärztlichen Vereinigung für die Impfungen bekommen haben – also das komplette Honorar – gespendet. Wir haben nichts einbehalten. An diesem Tag hat keine der Arztpraxen etwas daran verdient. Wir hatten überall positive Resonanz bekommen, sodass und extrem viele Menschen unterstützt haben, wofür wir sehr dankbar sind! Soweit wir informiert sind, sind wir die einzige Aktion in ganz Bayern gewesen, die den gesamten Erlös gespendet hat.“

Zu den Unterstützern zählen unter anderem viele Ärzte, Helfer, Apotheken und die Feuerwehr. Bei Bedarf ist eine Wiederholung von „Bayreuth Boostert“ definitiv denkbar, sagt Wölfel weiter.

bea-sir