D.J. Seeley von Bayern München spielt den Ball., © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Bayern-Basketballer holen Aufbauspieler D.J. Seeley zurück

Die Basketballer des FC Bayern haben auf ihre Personalprobleme reagiert und Aufbauspieler D.J. Seeley (33) zurückgeholt. Wie die Münchner am Mittwoch mitteilten, unterschrieb der Amerikaner einen Vertrag bis zum Saisonende. Seeley hatte bereits von Dezember 2020 an bis zum Sommer 2021 für den FC Bayern gespielt. Er löste nun seinen Vertrag beim französischen Erstligisten Gravelines-Dunkerque auf.

«Ich will versuchen zu helfen, die Saison in eine noch bessere Richtung zu bringen und dass wir am Ende die Meisterschaft nach München holen. Ich kenne ja noch einige Spieler und gerade die jüngeren kann ich hoffentlich mit meiner Erfahrung unterstützen», sagte Seeley.

Münchens Trainer Andrea Trinchieri muss aktuell auf Vladimir Lucic und Andreas Obst (beide Aufbau nach Bänderverletzungen im Ellenbogen) verzichten. Zan Mark Sisko fehlt bereits seit November aus persönlichen Gründen.

«Wir spielen jetzt seit gut sechs Wochen mit einer sehr kurzen Rotation, nachdem wir zahlreiche personelle Ausfälle speziell im Backcourt zu verkraften hatten und haben», erklärte Sportdirektor Daniele Baiesi. «In Anbetracht dieser Fakten haben wir uns dazu entschlossen, hier unsere Rotation zu stärken, um einer weiteren Überbelastung jener Spieler vorzubeugen, die zuletzt bei drei bis vier Partien pro Woche sehr, sehr viel spielen mussten – wenn nicht sogar viel zu viel.»