© dpa

Bauarbeiten auf der A9 bei Münchberg gehen in die Endphase

Die Baustellen-Situation auf der A9 hier in der Region wird sich in den nächsten Tagen zumindest etwas entspannen. Die Bauarbeiten bei Münchberg gehen in die Endphase, meldet die Autobahngesellschaft Nordbayern.

Geplant ist, dass ab Samstag (26.11.) zwischen den beiden Anschlussstellen Süd und Nord in Fahrtrichtung Berlin zunächst wieder zwei Fahrstreifen frei sein werden. Die Arbeiten am Mittelstreifen sollen noch etwa zwei Wochen länger dauern. Danach – in der Woche ab dem 12. Dezember – stehen noch die Restarbeiten in Fahrtrichtung Nürnberg an. Diese würden mittels Tagesbaustellen durchgeführt, größere verkehrliche Auswirkungen seien dadurch nicht zu erwarten, wie es in dem Schreiben der Autobahngesellschaft heißt.

Die Bauarbeiten auf der A9 bei Münchberg laufen jetzt seit gut sechs Monaten. Rund 500.000 Quadratmeter Asphaltschichten sind erneuert, zwölf Kilometer Betonschutzwände und acht Kilometer Stahlschutzplanken montiert worden. Dazu sind acht Brücken auf Vordermann gebracht und eine ganze Reihe von Verkehrszeichenbrücken errichtet worden.

mso