Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Autos krachen zusammen: Zwei Menschen verletzt

In Schwaben sind zwei Autos mit offenbar je 100 Stundenkilometern frontal ineinandergerast. Eine Fahrerin sei schwer, der Unfallverursacher am Steuer des anderen Wagens mittelschwer verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag in Dillingen an der Donau mit. Der 29-Jährige mit 1,5 Promille im Blut sei am Samstag bei Wittislingen (Landkreis Dillingen an der Donau) in einer Kurve aus zunächst ungeklärter Ursache auf die Gegenspur gekommen und dort mit dem Auto der 52-Jährigen kollidiert.

Der 29-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Er muss sich der Mitteilung zufolge nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Die durch den Aufprall eingeklemmte 52-Jährige wurde von der Feuerwehr herausgeschnitten. Beide Autofahrer kamen in Krankenhäuser, die 52-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber transportiert. Die Autos wurden beim Zusammenprall komplett zerstört.