Autofahrer kommt wegen Sauerstoffmangels in Gegenverkehr

Vermutlich wegen Sauerstoffmangels hat ein älterer Mann im oberfränkischen Landkreis Hof die Kontrolle über seinen Sportwagen verloren und mehrere Menschen in Gefahr gebracht. Der 79-Jährige fuhr am Dienstag in Hof und Oberkotzau mehrfach in den Gegenverkehr, andere Verkehrsteilnehmer mussten teilweise über den Fußweg ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Einem Hofer Taxifahrer gelang es, den 79-Jährigen zu stoppen, indem der sein Taxi in einem günstigen Moment vor das Auto des Mannes stellte. Wie sich herausstellte, leidet der ältere Mann an einer Lungenkrankheit und benötigt stets Sauerstoff. Die Sauerstoffflasche, die er mit sich führte, war den Angaben zufolge jedoch leer, sodass von einem massiven Sauerstoffmangel ausgegangen werden müsse.

Der Senior kam in ein Krankenhaus. Die Polizei leitete gegen ihn Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.