© Radio Plassenburg

Auftakt Kulmbacher Bierwoche: Bilanz der Polizei

Ereignisreicher Bierwochenauftakt

KULMBACH Am Samstagvormittag wurde nach zweijähriger Zwangspause die Kulmbacher Bierwoche eröffnet. Da neben dem bayerischen Ministerpräsidenten zahlreiche weitere Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Prominenz ihr Stelldichein gaben, gab es bereits zu Beginn der 5. Kulmbacher Jahreszeit viel zu tun für die Ordnungshüter. Während der Auftakt vor dem Rathaus und der Bieranstich störungsfrei verliefen, mussten bereits am frühen Nachmittag einige Besucher aufgrund exzessiven Festbiergenusses des Geländes verwiesen werden. Wesentlich ereignisreicher ging es dann nach Einbruch der Dunkelheit zu. Zunächst ereignete sich eine Schlägerei zwischen mehreren Personen vor dem Bahnhof. Der gebrochene Arm eines jungen Mannes war das Resultat dieser Auseinandersetzung. Kurze Zeit später geriet ein Paar vor dem Bahnhof in Streit. Da der Mann sowohl gegenüber seiner Begleiterin, als auch den Beamten der Bundespolizei aggressiv wurde und einem Platzverweis keine Folge leistete, musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. Im weiteren Verlauf der Nacht mussten insgesamt 4 Personen in Gewahrsam genommen werden. Sie konnten aufgrund ihrer übermäßigen Alkoholisierung entweder nicht mehr selbständig den Heimweg antreten oder leisteten ausgesprochenen Platzverweisen oder anderen polizeilichen Maßnahmen keine Folge. Für sie alle endete der Bierfestbesuch in der Arrestzelle. Nach der Schließung des Bierzeltes fanden sich weit über 1500 Feierwütige in der Oberen Stadt ein. Polizei und Sicherheitsdienst mussten bis in die frühen Morgenstunden starke Präsenz zeigen, um Auseinandersetzungen zwischen den letzten hartgesottenen Festbesuchern zu verhindern. Ein junger Mann warf vor den Augen einer Streifenbesatzung ein Cocktailglas auf die Windschutzscheibe eines geparkten Fahrzeugs. Er wurde wegen Sachbeschädigung angezeigt. Trotz zahlreicher Einsätze verzeichnete die Polizei eine ereignisreichen, jedoch insgesamt „durchschnittlichen“ Bierfestauftakt.

red