Aktuell zählt das Festspielhaus exakt 33 Corona-Infizierte

Am Bayreuther Festspielhaus sind die Vorbereitungen auf die Premiere am 25.Juli nach wie vor durch Corona-Erkrankungen erschwert. Der Sprecher des Festivals, Hubertus Herrman, bezifferte die Zahl der Erkrankten auf aktuell 33. Betroffen seien alle Abteilungen am Festspielhaus. Sind die Festspiele möglicherweise gefährdet durch Corona?

Stand heute – und es sind noch 11 Tage bis zum Roten Teppich – sind die Festspiele nicht gefährdet. Wenn´s nicht deutlich schlimmer wird, bringt Sprecher Herrman zum Ausdruck, dann sei das kein Problem. Die Maßnahmen werden auch nicht verschärft, auch nicht im Künstlerbereich. Es gibt da ja noch das Coversystem. Heißt: die Hauptpartien bei den Opern sind doppelt besetzt. Die Solisten also haben Ersatzleute.

Die Festspiele beginnen heuer mit einer Neuinszenierung von „Tristan und Isolde“ – Montag, 25. Juli.

hm