© dpa

Ärger und Stress in Impfzentren: viele Leute verschieben ihre Zweitimpfung

In den Impfzentren Bayreuth und Pegnitz gibt es immer mehr Ärger mit der Organisation von Zweitimpfungen. Nach Mainwelle-Informationen nehmen nämlich die Anfragen von Personen zu, die ihren Termin kurzerhand verschieben wollen. Dabei werden oft kaum nachvollziehbare Gründe genannt.

Manch einer wär´schon glücklich, wenn er einen ersten Termin hätte. Daher ist es kaum zu begreifen, dass viele Personen in den Impfzentren ihren zweiten Impftermin einfach kurzfristig absagen oder mal schnell einen neuen Termin haben wollen. Und der Blutdruck bei den Organisatoren steigt vor allem bei den Begründungen. Ich hab´doch da Urlaub, heisst es am Telefon, oder ich hab´ doch da eine Familienfeier. Aus Freizeitgründen einen Impftermin absagen, geht gar nicht. Schätzungen zufolge müssen derzeit schon fast zehn Prozent der Zweitimpfungen ausfallen.

hm