© Nordbayerischer Kurier

Abrechnungsbetrug am Klinikum Bayreuth? Staatsanwaltschaft Hof ermittelt

Die Staatsanwaltschaft in Hof ermittelt gegen das Bayreuther Klinikum. Es geht um den Verdacht des Betrugs in Millionenhöhe – im Perinatalzentrum des Krankenhauses, einer speziellen Geburtshilfestation.

Das Klinikum soll falsch abgerechnet haben. Für das Perinatalzentrum ist es notwendig, dass zwei Ärzte mit besonderen Fachausbildungen/ Weiterbildungen als Leitung Vollzeit am Klinikum arbeiten. Laut Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof soll das von Mitte August 2017 bis Ende August 2019 nicht so gewesen sein. Einer der beiden Ärzte soll gar nicht regelmäßig am Klinikum anwesend gewesen sein. Und damit soll ein Schaden in einstelliger Millionenhöhe für die Krankenkassen entstanden sein. Ob das Klinikum bewusst und gewollt gegenüber den Krankenkassen falsch abgerechnet hat, das muss die Staatsanwaltschaft noch ermitteln.

Das Klinikum hat sich gegenüber Radio Mainwelle zu den Vorwürfen bislang nicht äußern wollen.

mes