Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei., © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

87-Jähriger kracht mit Auto in Verkaufsraum von Apotheke

Ein 87 Jahre alter Autofahrer ist in Fürth mit seinem Wagen in eine Apotheke gefahren. Eine Angestellte habe sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Sonntag in Nürnberg mit. Die Ermittler vermuteten einen Fahrfehler des 87-Jährigen.

Der Mitteilung zufolge wollte der Mann einen Supermarktparkplatz verlassen. Statt auf die Straße abzubiegen, sei er in der Apotheke gegenüber vom Parkplatz gelandet und dort mit seinem Wagen durch die Eingangstür gebrochen. Der Autofahrer und andere Menschen wurden bei dem Unfall am Freitagnachmittag nicht verletzt.

In der Apotheke und am Auto sei ein massiver Sachschaden entstanden, nach ersten Schätzungen seien es rund 100.000 Euro. Die Feuerwehr barg das Auto aus dem Verkaufsraum.