© dpa

Polizeibericht 08.11.2021

Trunkenheitsfahrten beendet

BAYREUTH. Zwei Trunkenheitsfahrten beendeten Streifen der PI Bayreuth-Stadt am Sonntagmorgen. Bei beiden Verkehrsteilnehmern zeigte der Alkotest vor Ort jeweils knapp zwei Promille an.

Kurz vor fünf Uhr wurde ein 27-jähriger Radfahrer in der Münzgasse angehalten. Etwa drei Stunden später ein 62-Jähriger Pkw-Fahrer. Nachdem bei beiden der vorangegangene Alkoholkonsum offensichtlich war,

erfolgte nach dem Alkotest die Untersagung der Weiterfahrt. Anschließend erfolgte die fällige Blutentnahme im Krankenhaus. Hier zeigte sich der Jüngere jedoch sehr unkooperativ und versuchte davonzulaufen.

Er konnte aber nach kurzer Verfolgung festgehalten und der Blutentnahme zugeführt werden. Der Führerschein des Pkw-Fahrers wurde sichergestellt.

Beide Männer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Marihuana in der Hose versteckt.

BAYREUTH. Sonntagmittag versuchte ein Mann vergeblich eine geringe Menge Marihuana in seiner Hose zu verstecken. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.

Kurz vor 13 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung der PI Bayreuth-Stadt einen 25-Jährigen am Bayreuther Hauptbahnhof. Der Mann war aufgefallen, da er einen Gegenstand in seinen Hosenbund steckte.

Während der Kontrolle, bei der bereits auffälliger Marihuanageruch festzustellen war, kam dann eine Aluminiumverpackung mit einer geringen Menge Marihuana zum Vorschein.

Gegen den Mann wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

Sachbeschädigung an Pkw:

Trockau/Musiccenter:

Am 06.11.2021, zwischen 00:00 und 02:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen dunklen VW Golf auf dem Parkplatz der Diskothek. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß geparkt und wurde im vorderen Bereich durch Fußtritte erheblich beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Pegnitz unter Tel. 09241/9906-0 entgegen/KD

 

red