© dpa

Polizeibericht 04.10.2020

Mehrere Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt

Bayreuth. Zwei Fahrzeugführer wurden am Wochenende von Einsatzkräften der PI Bayreuth-Stadt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt. Bei einer am Nordring durchgeführten Verkehrskontrolle eines 37jährigen Mannes am Samstagvormittag gegen 09.45 Uhr wurden bei diesem drogentypische Anzeichen festgestellt. Ein durchgeführter Test erbrachte Hinweise auf Drogenkonsum. Der Fahrzeugschlüssel des Mannes wurde sichergestellt, seine Weiterfahrt untersagt.

Am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr wurden in der Munckerstraße bei der Kontrolle 30jährigen Mannes ebenfalls drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Auch dieser Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und zunächst auf die Nutzung seines Fahrzeugs verzichten. Beide Männer werden wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zur Anzeige gebracht.

Radfahrer betrunken unterwegs

Bayreuth. Einen schlangenlinienfahrenden Radfahrer kontrollierte Polizisten der PI Bayreuth-Stadt in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Der Radfahrer fiel den Polizisten gegen 01.35 Uhr durch seine Fahrweise auf. Bei einer Kontrolle in der Friedrichstraße wurde bei dem 27jährigen Bayreuther ein Alkoholwert von 2,32 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Fahrzeug angefahren und geflüchtet

Bayreuth. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Alexanderstraße in Bayreuth zu einer Verkehrsunfallflucht. Gegen 02.55 parkte ein Pkw auf Höhe des Anwesens Alexanderstraße 7 rückwärts aus und stieß dabei mit seiner hinteren linken Seite gegen den geparkten Opel Kombo eines 28jährigen Bayreuthers. Der Verursacher, es handelte sich vermutlich um einen grauen 1er BMW mit Bayreuther Kennzeichen, flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Am Opel Kombo entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro, das Verursacherfahrzeug ist möglicherweise hinten links beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Rufnummer 0921/5062130 entgegen.

Fahrer unter Drogeneinwirkung und Marihuana in der Hose

A9/Pegnitz. Bei einem 26-jährigen Fahrzeugführer aus Polen stellte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am Samstagabend drogentypische Auffälligkeiten fest. Die Beamten kontrollierten ihn auf der Rastanlage Fränkische Schweiz Ost. Der junge Mann aus Polen war zuvor mit seinem Pkw BMW auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs. Nachdem ein durchgeführter Drogentest den Verdacht bestätigte und ein positives Ergebnis für THC zeigte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer gestand, am Vortag mehrere Joints konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung wurde noch ein fertig gedrehter Joint in dessen Hosentasche aufgefunden und sichergestellt. Der 26-Jährige wurde wegen der Drogenfahrt und des unerlaubten Besitzes von Marihuana angezeigt.

red