© dpa

Polizeibericht 25.01.2019

Unfallflucht in Heinersreuth

Heinersreuth/ In der Nacht vom 23.01. auf 24.01.2019 fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer ein „Zone 30“-Schild von Heinersreuth kommend in Richtung Cottenbach um. Trotz eines vermutlich massiven Schadens setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um die notwendigen rechtlichen Pflichten bei einem Verkehrsunfall zu kümmern. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Land bittet um Hinweise zu dem Unfallflüchtigen unter Telefonnummer 0921/506-2230.

Taxifahrer geprellt

Eckersdorf/ Eine 42jährige Frau aus dem westlichen Landkreis nahm die Dienste eine Taxifahrers in Anspruch und lies sich von einer Gaststätte in Eckersdorf nach Hause fahren. Die Hinweise des Chauffeurs, dass die angezahlten 17,00 Euro für die Fahrt nach Mistelbach nicht ausreichend seien, ignorierte die Frau. In Mistelbach angekommen verlies die Dame fluchtartig das Taxi und verschwand in der Dunkelheit. Die vom Taxifahrer informierten Polizeibeamten konnten im frischen Schnee der Spur folgen und trafen die Frau schlafend in ihrer Wohnung an. Nach Feststellung der Identität konnten zunächst keine weiteren polizeilichen Maßnahmen getroffen werden, da die Beschuldigte erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land nahmen Ermittlungen wegen eines Straftatbestandes des Betruges auf.

 

Fahrt unter Drogeneinwirkung

A 9/BAYREUTH. Bei einem 45-jährigen Fahrer aus Baden-Württemberg stellte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth in der Nacht von Donnerstag auf Freitag drogentypische Auffälligkeiten fest. Der Mann war zuvor mit seinem Pkw Mercedes auf der Autobahn in Richtung Norden unterwegs und wurde von den Polizisten an der Ausfahrt Bayreuth Nord einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei ihm zudem noch ein Einhandmesser in seiner Bauchtasche aufgefunden. Da kein berechtigtes Interesse für das Führen des verbotenen Gegenstandes vorlag wurde dieses sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Nach der Blutentnahme ließ sich der Mann von der Polizeidienststelle abholen. Er wurde wegen der Drogenfahrt und einem Verstoß nach dem Waffengesetz angezeigt.

 

Verbotenes Pfefferspray

A 9/PEGNITZ. Am Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen 23-jährigen Polen mit seinem Pkw Opel an der Rastanlage Fränkische Schweiz. Dabei fiel ihnen ein unerlaubtes Pfefferspray aus dem Ausland im Handschuhfach auf. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt der  junge Mann wegen eines Verstoßes nach dem  Waffengesetz angezeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er seine Fahrt nach Berlin fortsetzen.

 

Beim Joint Rauchen erwischt

A 9/ PEGNITZ. Am Donnerstagnachmittag bestreiften Fahnder der Verkehrspolizei das Areal der Fränkischen Schweiz. Dabei fiel Ihnen eine  39-jährige Berlinerin auf, die gerade genüsslich einen Joint konsumierte. Bei der Kontrolle händigte sie den Polizisten noch aus ihrer Bauchtasche ein Tütchen mit Marihuana aus. Die Drogen wurden sichergestellt und die Frau wegen des Betäubungsmittelverstoßes angezeigt. Anschließen konnte sie ihre Fahrt mit einem Reisebus nach München fortsetzen.

 

Anabolika in Reisetasche aufgefunden

A 9/ BAYREUTH. Fahnder der Verkehrspolizei kontrollierten am Donnerstagnachmittag einen 22-jährigen Polen mit seinem BMW am Parkplatz Sperbes in Richtung München. Bei der Durchsuchung seiner Reisetasche fanden die Polizisten eine nicht geringe Menge Anabolika und stellten die Tabletten und Flüssigkeiten sicher. Der junge Mann wurde wegen eines Verstoßes nach dem Anti-Doping-Gesetz angezeigt.

 

 

red