© Lino Mirgeler

14-Jähriger will Freundin besuchen und landet in Gewahrsam

Würzburg (dpa/lby) – Trotz Ausgangsbeschränkungen hat ein 14-Jähriger seine Freundin besuchen wollen – und ist von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Der Jugendliche erzählte den Polizisten am Würzburger Hauptbahnhof, dass er mit dem Zug aus Schweinfurt gekommen sei und den Bus verpasst habe, mit dem er zu seiner Tante weiterfahren wollte, teilte die Polizei am Montag mit. Dies stellte sich jedoch als Ausrede heraus und der Jugendliche wurde in der Nacht auf Samstag in Gewahrsam genommen.

Später in der Nacht wurde der 14-Jährige von seiner Mutter abgeholt. Weder sie noch die Eltern seiner 15-jährigen Freundin wussten den Angaben zufolge von dem geplanten Besuch. Gegen den Jungen wird wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt.