Der Nürnberger Spieler Danny Blum (r) läuft mit dem Ball., © Daniel Karmann/dpa/Archivbild

1. FC Nürnberg holt Offensivspieler Blum zurück

Der 1. FC Nürnberg hat Offensivspieler Danny Blum (32) zurückgeholt. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, hat der zuletzt vereinslose Profi einen «stark leistungsbezogenen Vertrag» unterschrieben und wird ab sofort wieder für den «Club» auflaufen. Zur Vertragsdauer machten die Franken keine Angaben.

Blum spielte schon von 2014 bis 2016 insgesamt 46 Mal für den Verein. Erst vor wenigen Tagen war sein Vertrag beim zypriotischen Erstligisten Apoel Nikosia aufgelöst worden. Daraufhin trainierte Blum bei seinem Ex-Club mit, der von zahlreichen Verletzungen geplagt wird. Am Freitagnachmittag folgten nun der Medizincheck Blums und seine Vertragsunterschrift. Er bekommt die Rückennummer neun.

«Trainer (Markus Weinzierl) und Sportdirektor (Olaf Rebbe) sind mit dem Wunsch auf mich zugekommen, dass uns noch eine Alternative auf der Außenbahn guttun würde. Uns allen ist Danny aus seiner Zeit in Deutschland noch sehr präsent. Den positiven Eindruck hat er in den Trainingseinheiten bestätigt. Wirtschaftlich ist der Deal für uns gut darstellbar», sagte der Nürnberger Sportvorstand Dieter Hecking über die vierte Neuverpflichtung der Franken in diesem Winter. Zuvor waren schon Benjamin Goller (Werder Bremen), Florian Flick (FC Schalke 04) und Peter Vindahl Jensen (AZ Alkmaar) gekommen.

«Ich freue mich sehr, noch einmal für den Club spielen zu dürfen. Ich hatte hier zwei tolle Jahre und möchte nun mithelfen, eine gute und erfolgreiche Rückrunde zu spielen», erklärte Blum.

Die Franken haben als Tabellenelfter nur zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Für sie geht es am 29. Januar gegen den FC St. Pauli wieder um Punkte in der 2. Liga. An diesem Samstag (14.00 Uhr) steht mit einem Test bei Sparta Prag die Generalprobe dafür an.